Was kostet ein Fotograf/Hochzeitsfotograf, was steckt dahinter?

Was er kostet?

Sicher eine wichtige, aber es sollte nicht zwangsläufig die alles entscheidende Frage sein. Sie sollte eher lauten: Welche Fotos von welchem Fotografen gefallen mir und stimmt die Chemie? Fotos sind Erinnerungen, die Euch ein Leben lang an diesen Tag erinnern sollen. Die Hochzeitstorte ist da schon längst Vergangenheit, das Kleid hängt für alle Zeiten im Schrank und kommt eher selten wieder zum Einsatz. Die Party war bestimmt toll doch leider auch vergänglich. Einzig und allein die Ringe und die Fotos bleiben als Erinnerung an Euren schönsten Tag im Leben. Da ich keine Ringe herstelle :-)......

 

... möchte ich euch hier gerne einmal etwas näher bringen, was genau sich hinter so einer Preisgestaltung verbirgt:

 

1. Emailkontakt im besten Fall ein Telefonat ... ca. 30 Min.

2. Persönliches Gespräch um sich kennenzulernen ... ca. 1 Std.

3. Eintreffen vor der vereinbarten Zeit am Ort der Trauung ... ca. 30 Min.

4. Begleitung je nach Buchung mit in etwa 10 Kg Gepäck :-) ... 1-9 Std.

5. Bilder auf den PC ziehen und aussortieren .... ca. 2 Std.

6. Bilder bearbeiten in Farbe, Schnitt, Kontrast u. Schärfe. Je nach Buchung ... ca. bis zu 24 Std und mehr.

7. Bilder in die Dropbox zur Ansicht laden ... ca. 30 Min

8. Emailverkehr bezüglich Auswahl Eurer Bilder es sei denn ihr nehmt alle Fotos ... ca. 30 Min.

9. Bilder auf eine DVD oder einem Stick kopieren und zum Versand bereitstellen ... ca. 1 Std.

usw. usw.

 

Sicher habe ich hier nicht alles aufgezählt (Steuer, Versicherung, Verschleiß usw.), ich möchte auch lediglich zum Ausdruck bringen das ein Hochzeitsfotograf nicht einfach nur rumläuft und knipst. Ein guter Hochzeitsfotograf ist vor, während und auch zum Teil nach der Hochzeit, in einem eher freundschaftlichen Verhältnis an Eurer Seite und ist erst zufrieden wenn Ihr es auch seid.

 

Wir Ihr einen guten Fotografen erkennt?

- Da wäre zu erst einmal die Frage, ob Euch seine Werke gefallen und Ihr nach der ersten Kontaktaufnahme ein gutes Bauchgefühl habt.

- Schaut ob er in Aussagekräftigen Portalen wie z.B. Berufsfotografen.de usw. eingetragen ist.

- Auch Bewertungen anderer Kunden könnte Euch ein gewisses Gefühl der Sicherheit geben.

- Macht er mit Euch einen Vertrag in dem alles Transparent ist und nicht irgendwelche versteckten Kosten für Überraschungen sorgen können.

- Vereinbart ein persönliches Kennenlernen um festzustellen ob die Chemie stimmt oder nicht.

- Ein guter Fotograf wird das Gespräch aber schon im Vorfeld anbieten um Vertrauen zu schaffen.

- Schaut ob er vielleicht sogar ein eigenes Studio oder sogar eine Galerie mit seinen Werken hat.

Auch hier gibt es wahrscheinlich keine goldene Regel. Und schwarze Schafe sind auch bestimmt in dieser Branche zu finden.

Mit Sicherheit ist der teuerste auch nicht immer der Beste, denn letzten Endes ist es ja doch auch eine Frage des persönlichen Geschmacks. Hört einfach auf die innere Stimme und schaut ob der Deckel auf den Topf passt :-)

 

Ich würde mich jedenfalls sehr freuen wenn Eure Wahl auf mich fällt und ich Euch am schönsten Tag im Leben begleiten darf.

Bis vielleicht bald

Mobby

 

strandsegler, strand, sonne, hochzeitspaar, st. peter-ording
SPO, Hochzeit, Fotoshooting, Hochzeitsbilder, brautpaar
brautpaar, hochzeit, strand, meer, nordsee, st. peter-ording
trash the dress, mobbys-pics.com, brautpaar, nordsee, sonnenuntergang, st. peter-ording

Kontakt Mobby

Mobil: 0173-60 09 178

Studio: 04863-47 87 542

mail:  fotografspo@gmail.com